top of page

PSVBG Bundesliga Teams der Damen und Herren mit Sieg und knapper Niederlage auswärts

Am Samstag ging es für die Damen und Herren mal wieder Richtung Niederösterreich. Die Damen der PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg holten sich in der 9. Runde bei ASKÖ Volksbank Purgstall den nächsten Sieg und können Sokol/Post Wien in der Tabelle überholen. Nach der Hälfte des Grunddurchganges stehen die Salzburgerinnen auf Platz 5 der Tabelle mit 5 Siegen und 4 Niederlagen.

„Ein gutes Ergebnis nach Halbzeit der 1. Bundesliga und eine gute Ausgangssituation für die Play Offs.“ so stellv. Obmann Manfred Bredl.
„Wir wussten wie schwierig es ist in Purgstall zu spielen. Leider fiel auch noch Marie Laceck krankheitsbedingt aus. Eine sehr kleine Halle mit tollen/lauten Fans. Das macht es jeden Gegner schwer zu siegen. Wichtig ist das wir starke Nerven hatten und 3 Punkte geholt haben. Wir haben die Chance die erste Hälfte des Grunddurchganges mit 5 Siegen abzuschließen genutzt!“ so Trainer Ulrich Sernow.
„Ein Sieg der schwer erkämpft war. Wir sind stolz auf unsere bisher gezeigten Leistungen! Es hat im Spielverlauf leider immer wieder Abschnitte gegeben, wo wir nicht konsequent genug im Angriffsabschluss und der Feldabwehr waren. Ziel waren 3 Punkte, die haben wir geholt und freuen uns nun auf die Rückrunde. “ so Kapitänin Lisa Sernow.

Die Herren mussten sich bei Union Raiffeisen Waldviertel/2 in der 2. Bundesliga leider knapp geschlagen geben. Nach sehr gutem 1. Satz konnten sich die Hausherren steigern und das Spiel war sehr ausgeglichen. Die weiteren Sätze gingen knapp an das Heimteam.


„Ich merke, dass unser Team im Laufe der Saison in der 2. Bundesliga immer mehr zusammenwächst. Der 1. Satz war wirklich sehr gut und wir haben den Gegner schwer beeindruckt. Leider konnten wir das hohe Niveau noch nicht durchhalten. Schade, aber wir sind bereit jede weitere Herausforderung anzunehmen!“ so Kapitän Carlo Mosel.
„In der ersten 10 Spielen nach unserem Aufstieg haben wir teilweise sehr gute Leistungen gezeigt und viel gelernt. Die Stabilität auf hohem Niveau zu spielen fehlt uns noch in machen Spielabläufen. Das kommt aber im Laufe der Saison noch!“ so Trainerin Ingrida Schweiger.

1. Bundesliga Damen – ASKÖ Volksbank Purgstall – PSVBG Salzburg 1:3 (-19,-24,23,-23) Topscorer: Maros 21, Tyshchenko 21, Sernow 9


2. Bundesliga Herren - Union Raiffeisen Waldviertel/2 – PSVBG Salzburg 3:1(-23,22,22,18) Topscorer: Sernow P. 19, Rehrl 12, Kessler 11


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page